Jobcenter Dortmund gewinnt den Blutspende-Award 2018

21.03.2019

Ein Jahr lang kämpften Unternehmen und Vereine um den Blutspende-Award 2018. Das Jobcenter Dortmund geht als Sieger aus dem Rennen hervor und durfte die Trophäe für den ersten Platz nun entgegennehmen. Den zweiten Platz erreichte die Stadt Dortmund, dicht gefolgt von der EDG. Mit der Aktion würdigt das Klinikum Dortmund Jahr für Jahr den Einsatz vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzw. Mitglieder für die Patienten in Dortmund.

 

 


„Wir möchten das Thema Blutspenden unbedingt mehr publik machen“, sagt der Geschäftsführer des Jobcenters Dortmund, Frank Neukirchen-Füsers. „Blutkonserven werden ja nicht nur für Operationen verwendet, sondern z.B. auch zur Behandlung von Krebspatienten. Das allein sollte schon Ansporn genug sein. Aber über die Trophäe und den Einsatz unserer Mitarbeiter freuen wir uns natürlich umso mehr.“ Die Motivation für den guten Zweck sei unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ungebrochen: Auch 2019 möchte das Jobcenter die begehrte Trophäe ergattern.

 

„Wir suchen Botschafter für die Blutspende, deshalb haben wir den Award ausge-lobt. Oftmals wird durch die Teilnahme der Teamgeist geweckt. Manche Unter-nehmen lassen die Mitarbeiter innerhalb der Arbeitszeit vorbeikommen, andere fahren gemeinsam nach Feierabend in die Alexanderstraße“, so Marc Raschke, Pressesprecher im Klinikum Dortmund.

 

Wer will, kann sich noch für den Blutspende-Award 2019 anmelden: Mitmachen kann jede Einrichtung in der Region – vom Kleinstverein bis zum Weltkonzern. Gewonnen hat die Einrichtung, die im Verhältnis zu ihrer Mitarbeiter- oder Mit-gliederzahl das meiste Blut gespendet hat. Die drei Sieger können dann stolz einen „Blutspende-Award“ ihr Eigen nennen. Eine Anmeldung ist jederzeit per E-Mail an redaktion@klinikumdo.de möglich.

 

Für eine Spende gibt es in der BlutspendeDO, Alexanderstr. 6 – 10, beim ersten Mal einen Einkaufsgutschein für ein Geschäft in Dortmund. Ab der zweiten Spende bekommen die Spender eine finanzielle Aufwandsentschädigung. Blutspenden kann jeder gesunde Erwachsene zwischen 18 und 65 Jahren.

 

 

 

Klinikum Dortmund, Unternehmenskommunikation
Marc Raschke (verantwortlich)
Beurhausstraße 40
44137 Dortmund

Telefon +49 (0)231 953 21200
Mobil +49 (0)174 16 65 987
Fax +49 (0)231 953 98 21270
marc.raschke(at)klinikumdo.de

https://www.klinikumdo.de
http://www.facebook.com/klinikumdo
https://twitter.com/klinikumdo